Aktuelle Corona-Regeln in der Physiotherapie in Niedersachsen

Mit der aktuellen niedersächsischen Corona-Verordnung gibt weiterhin kaum Einschränkungen in der Physiotherapie. Die Maskenpflicht bleibt in sensiblen Bereichen bestehen. Hier erfahren Sie mehr über die aktuellen Corona-Regeln in der Physiotherapie in Niedersachsen.

Oldenburg, 27.6.2022

Mit der aktuell in Niedersachsen geltenden Corona-Verordnung gibt es weiterhin kaum Einschränkungen in der Physiotherapie. Die in früheren Versionen der Verordnung für Physiotherapie relevanten Abschnitte des §8a für Körpernahe Dienstleistungen sind nicht mehr enthalten. Wir orientieren uns bei den Corona-Vorschriften daher an den Regelungen für Arztpraxen, sowie Reha- und Pflegeeinrichtungen, §5 und §6 der aktuellen Verordnung.

 

Das gilt aktuell bei Physiotherapie-Behandlungen mit Rezept:
 

Zur Physiotherapie mit Rezept gehören z.B. die Klassische Krankengymnastik, Manuelle Therapie, KG Gerät, Bobath oder die Manuelle Lymphdrainage.

 

Physiotherapie mit Rezept vom Arzt unterliegt bis auf die Maskenpflicht keinerlei Corona-Beschränkungen. Sie können also ohne Impfung, ohne Genesenen-Nachweis und ohne Test zur Physiotherapie gehen. Auch für Krankengymnastik am Gerät gilt keine Beschränkung, sie kann durchgeführt werden.
 

Das gilt bei Physiotherapie-Behandlungen ohne Rezept
 

Für Massage-, Wellness- und alle anderen Anwendungen ohne Rezept vom Arzt gelten ebenfalls keine Einschränkungen. Sie können also ohne Impfung, ohne Genesenennachweis und ohne Test beim Physiotherapeuten zur Wellness und Massage gehen.

Für Fitness- und Gerätetraining ohne Verordnung vom Arzt gelten besondere Regeln. Hier finden Sie mehr Infos zu den Corona-Regeln in Fitnessstudios in Oldenburg und Niedersachsen.

FFP2-Maskenpflicht in der Physiotherapie?

Während mir der aktuell in Niedersachsen geltenden Corona-Verordnung geltenden Regelung gemäß der §4 der Verordnung Erleichterungen bei der Maskenpflicht in Krankenhäusern ermöglicht werden, gilt gemäß §5 und §6 der Verordnung in anderen sensiblen Bereichen, wie zum Beispiel Arztpraxen und gesundheitlichen Reha- und Vorsorgeeinrichtungen weiterhin die FFP2-Maskenplicht.

 

Bei PhysioCare schließen wir uns der Regelung für Arztpraxen und Reha-Einrichtungen an. Es gilt daher in den Studios bei PhysioCare eine FFP2-Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter, unabhängig von der Art der Behandlung.

 

Ausnahmen von der Maskenpflicht gelten bei Kursen und Fitness, wenn der Abstand von 1,50 eingehalten werden kann.

 

Hier finden Sie detailliertere Informationen zur Maskenpflicht in der Physiotherapie in Niedersachsen.

Coronaregeln für Mitarbeiter in der Physiotherapie

Für Mitarbeiter in der Physiotherapie gilt ebenfalls die FFP2-Maskenpflicht. Außerdem ist für ungeimpfte Mitarbeiter eine Testpflicht vorgesehen. Da ungeimpte Mitarbeiter seit 15.3.22 in der Physiotherapie in Niedersachsen nicht mehr eingesetzt werden dürfen, ergibt sich gemäß Infektionsschutzgesetz für aktuell tätige Physiotherapeuten (sofern sie geimpft sind) keine Testpflicht mehr.

Coronaregeln Physiotherapie Niederachsen
Physiotherapie ist auch mit 2G+ sicher und erlaubt

Unser Covid-19-Hygienekonzept für eine sichere Physiotherapie

In Physiotherapiepraxen arbeiten medizinisch ausgebildete hochqualifzierte Mitarbeiter, die es gewohnt sind, Hygienestandards professionell und sicher anzuwenden. Physiotherapeuten gehören beim Impfen darüber hinaus zur Gruppe der Gesundheits- und Heilberufe und sind in Deutschland weitestgehend geimpft und geboostert.

Auch aus diesem Grunde sind in Physiotherapiepraxen in Deutschland bisher keine größeren Ansteckungsherde entstanden. Moderne, verantwortungsvolle Praxen arbeiteten bereits vor Auftreten des Corona-Virus mit hohen Hygienestandards.

Dazu gehören das Bereitstellen von Desinfektion für Kunden und Mitarbeiter, das Verwenden und Auswechseln von Einmalvliesen für Gesicht und Körper und die Desinfektion und Reinigung der Geräte und Liegen vor und nach jeder Behandlung.

Großzügig dimensionierte und gute belüftete Räume sorgen in professionellen Praxen für Luftaustausch und ein gesundes 
Raumklima. In geschlossenen Räumen kommen bei PhysioCare automatische Lüftungsanlagen (KWL) und moderne Luftfilter von Philips zum Einsatz.

 

Darüber hinaus werden in unseren Praxen halbstündlich alle Kontaktflächen wie Türklinken, Wasserhähne und Apparate desinfiziert. Außerdem wird sehr sensibel darauf geachtet, dass nur Patienten behandelt werden, die gesund sind und keinerlei Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen. 

Die Betreuung und Behandlung von Patienten in Altenheimen und Pflegeeinrichtungen ist von den Behörden in Niedersachsen ebenfalls seitens des Gesetzgebers erlaubt. Mit Unterstützung der Einrichtungen kann die Therapie weiter erfolgen. 

Die Physiotherapiepraxen in Deutschland stehen unter ständiger Aufsicht der lokalen Gesundheitsbehörden. Sollte im Umfeld einer Physiotherapiepraxis, bei Mitarbeitern oder Patienten, ein Corona-Fall auftreten, wird das zuständige Gesundheitsamt informiert, das dann vor Ort entsprechende Maßnahmen veranlasst. Wenn eine Physiotherapiepraxis geöffnet und im regulären Betrieb ist (was aktuell bei den allermeisten Praxen der Fall ist), ist der Besuch der Praxis und die Wahrnehmung von Physiotherapie unter Beachtung der bekannten Vorsichtsmaßnahmen daher also weiterhin möglich und behördlich ausdrücklich erlaubt. 

Wir werden auch weiterhin alles tun, um Ihnen eine bestmögliche Therapie bei höchstmöglicher Sicherheit zu bieten und werden Sie an dieser Stelle weiterhin zu den aktuellen Corona-Regeln in der Physiotherapie auf dem Laufenden halten.

Quellen:

Land Niedersachsen (Nds. Allgemeinverordnung)

Stadt Oldenburg

Deutsche Bundesregierung

Deutscher Verband für Physiotherapie ZVK

Kann man in Coronazeiten zur Masssage gehen? Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Corona und Massage.

Kann man trotz Corona zur Wellness und Massage gehen?